Kommunikations- und Ausstellungsdesign

Interaktiv

Ausstellung 'Speaking without Lips, thinking without brain'

Kunde: Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Berlin
Leistung: Konzept, Gestaltung, Umsetzung Hard- und Software
Fertigstellung: 02.07.2005

helmholtz01_web.jpg

Für die Foyerausstellung 'Speaking without lips, thinking without brain' in der Humboldt-Universität entwickelten und bauten wir ein neuartiges Interface zur gleichzeitigen Darbietung von visuellen und akustischen Informationen: Das Hörbuch. In diesem 'Stimmenhörbuch' werden die großartigen Schätze des Lautarchivs der HU präsentiert: von Akzentproben Kriegsgefangener aus dem ersten Weltkrieg über Elefantenschreie bis zu einer systematischen Kartierung deutscher Dialekte ist hier ein breites Spektrum der Schellacksammlung zugänglich. Großer Vorteil des Hörbuchs ist die intuitive Bedienbarkeit: durch einfaches Blättern im 'Buch' wird der zugehörige Sound gestartet. Angenehm ist die Möglichkeit, auf einen Computermonitor zu verzichten, um so die kontemplative Atmosphäre nicht durch technische Anmutung zu stören. Neben der Abwicklung der kompletten Medientechnik lagen ebenfalls die Gestaltung und der Druck der Hörbuchseiten in unseren Händen.